Samstag, 15. Februar 2020

Das Fernsehen auf Besuch


Heute Morgen herrschte reges Treiben im Mutperlenatelier. Fünf Frauen sitzen am Brenner, umringt von einer Filmcrew. 


Sie werden beim Perlendrehen gefilmt und dabei von Frau Stiebig, der Redaktorin der Fernsehsendung <Fenster zum Sonntag> interviewt. Sie ist verantwortlich für die Sendung zum Thema <Plötzlich Krebs> und hat viele Fragen - was ist das für eine Perle? …für welche Behandlung wird sie abgegeben?...welches ist deine Lieblingsperle usw. Sie ist sehr interessiert und möchte alles wissen, auch warum man Mutperlen dreht und was uns motiviert. Während der Befragung wird eifrig gefilmt und der Kameramann zeigt vollen Einsatz. Er steigt sogar auf den Tisch und kauert sich in die Fensternische, um möglichst gute Bilder für die Sendung zu bekommen. 

Einige Einstellungen werden mehrfach wiederholt, damit sicher genügend Filmmaterial vorhanden ist. Drei Stunden haben wir insgesamt gefilmt und daraus wird am Schluss ein Beitrag von wenigen Minuten Sendedauer entstehen. Wir sind schon sehr gespannt, was dann auch wirklich ausgestrahlt wird. Gestern war das Filmteam bereits im Spital Aarau und sie haben dort den ersten Teil des Mutperlenbeitrags gefilmt. Zwei Mädchen erzählten ihre Krankengeschichte und sie haben aufgezeigt, was Mutperlen für sie bedeuten. Frau Stiebig kam dann heute Morgen ins Atelier und war schon völlig begeistert. Sie meinte, dass man echt spüren könne, wie wichtig und wertvoll unsere Perlen für die Kinder seien und dass sie stolz auf ihre Mutperlenketten seien und sie ihnen viel bedeuten. Auch vom Personal und den Ärzten habe sie sehr positive Feedbacks bekommen. Das war für uns natürlich schön zu hören. Überhaupt war es ein tolles Erlebnis und interessant einmal zu sehen, wie viel Aufwand es bedeutet, einige Minuten seriöses Filmmaterial zu erzeugen.
Was genau dabei herausgekommen ist, könnt ihr am 7. und 8. März 2020 auf SRF1, SRF info und SRF 2 sehen. Die Sendung wird insgesamt 4 Mal ausgestrahlt. Die genauen Sendezeiten und was sonst noch zum Thema ausgestrahlt wird, findet ihr auf der HP https://www.sonntag.ch/tv-programm/ploetzlich-krebs/

Freitag, 14. Februar 2020

Mega-Paket angekommen

Guckt mal, was am Dienstag angekommen ist - eine Riesenladung Perlen von Uli aus dem hohen Norden! Danke danke danke - ich tät mal sagen, Challenge erfüllt 😀😀😀😀

Die passen fast nicht alle aufs Bild - darum 2x
Nun wünsche ich Euch ein frohes Wochenende, wo immer ihr gerade seid! Und hebed Sorg uf de Pischte. 😄Angela

Montag, 10. Februar 2020

Mutperlensamstag und Perlenschwemme!

Am Samstag haben wir uns wieder im Mutperlenatelier in Au getroffen - und diesmal waren die Brennerplätze wirklich gut besetzt! Insgesamt 8 Frauen waren wir :-)




Natürlich haben alle die Gelegenheit genutzt, und ihre Perlen mitgebracht. So konnte Iris eine wahre Flut von Perlen verbuchen - insgesamt 5140 Stück (die 2000 von Anne-Lise sind nun auch in Au angekommen, und etwa 1400 Spacer sind in den 5000+ enthalten) - eine beachtliche Anzahl! Es scheint, dass die Challenge wirklich zu motivieren vermag - das war das Ziel :-)

Im Einzelnen:

Eine kunterbunte Ladung Perlen von Pia - danke sehr!
Eine Riesenladung von Susanne - die Froschkönige sind jetzt für eine Weile gut gefüllt :-) Dankeschön!
Mo hat sich bei den Robbys ausgetobt - da freue ich mich als Patin besonders - danke!
Auch von Regula kommen nochmal viele Robbys und überhaupt eine stolze Menge - danke sehr!
Marion liess sich trotz aufwändigem Studium motivieren und brachte diese Ladung mit - herzlichen Dank!
Von Karin kommen 100 Tierli und zauberhafte Geburtstagslinsen dazu - danke sehr!
Isabelle hat eine Menge Spiralwalzen und sonstige Basics geschickt - herzlichen Dank!
Iris war ebenfalls fleissig und die Schutzengeli haben auch wieder Nachschub bekommen - danke!
Und auch ich (Angela) habe hiermit meine Challenge erfüllt - puh, geschafft!

Ausserdem haben wir das neueste Projekt bearbeitet - die neuen Perlenflyer. Wobei Flyer eigentlich das falsche Wort ist, da wir diese Hefter nicht ans Laufpublikum abgeben werden. Sie sind für die Kinder bestimmt (als Begleitmaterial) für die Eltern (fürs Zuordnenkönnen der Perlen) für die Spitäler (als Erklärungshilfe) und last but not least - für uns Perlenmacher. :-)
 Sind sie nicht toll?!?! Stabile Karten, beidseitig bedruckt, an einem Klappring. So kann man einzelne Karten auch mal herausnehmen (und neben den Arbeitsplatz legen als Vorlage) und bei Bedarf austauschen und/oder ergänzen. Ein rundum gelungenes Design!
500 Stück davon haben wir am Samstag zusammensortiert (die Druckerei liefert die Karten gestanzt, aber paketweise in Bündeln). Sie sind ab sofort an den Mutperlen-Samstagen erhältlich, wir werden sie an der HV abgeben, und nachher auch versenden.

So, das war nun ein langer Blogpost, danke fürs Mitlesen! Haltet beim heutigen Sturm die Schirme und Mützen fest, oder verkriecht Euch kuschlig an den Brenner oder was immer Euer Alltag verlangt.
Mit dem letzten Bild (ein Koalabärli, von Marion am Samstag geperlt) sende ich herzliche Grüsse, Angela